Geburtstage müssen 'königlich' gefeiert werden...

... es ist mir eine Ehre! ;-)

Wie schon vor vier Jahren, als meine kleine Große in den Kindergarten kam, und ich dort die Geburtstagskrone nähte, so durfte ich nun auch für die Schule die Geburtstagskrone gestalten.

Die Klassenlehrerin kennen wir bereits aus dem Kindergarten, welche zu damaliger Zeit selbst ihre Tochter dort untergebracht hatte. Aus dieser Zeit war dieser Mama, der Lehrerin meiner Tochter, die Geburtstagskrone bekannt. So kam sie vor einigen Tagen auf mich zu, ob ich denn nicht, vielleicht, eventuell...so eine Krone,.... JA KLAR, natürlich KANN ICH und WILL ICH! Ich freu mich doch drüber und sowas  zu nähen macht ja auch Spaß! Allein schon der Stoffeinkauf war für mich und meine Maus ein Vergnügen. Sie hatte so Spaß daran bei der Stoffauswahl mitzubestimmen - für ihre Krone, der Krone IHRER Klasse! ;-)

Wie auch schon damals, fiel die Wahl wieder auf GOLD - eher die Mädchenseite - und eine Seite für die Jungs (damals in blau) aber diesmal nicht weniger "prunkvoll" - in SILBER. Der Stoff, so kommt es auf den Bildern leider nicht rüber - schimmert total schön und wirkt total edel und königlich :-)!

Aufgepeppt mit schönen Pailletenbändern in altrosa und dunkelblau lassen sie den Träger, die Trägerin der Krone besonders herausstechen.

Der Schnitt - welcher mein eigener ist und eventuell für euch in naher Zukunt erhältlich - sollte

ein UNI-Schnitt sein. Passend für all die unterschiedlichen Kopfumfänge der Kinder in der Klasse. Deshalb wurde die Krone nicht zu einem Kreis genäht, nein, sie wurde mit einem Klettverschluss versehen, damit die Größen individuell eingestellt und dem Geburtstagskind angepasst werden können.

Die Krone besteht aus fünf Zacken. 4 niedrigere und eine hohe Spitze, welche sich in der Mitte befindet.

Was die Krone von anderen unterscheidet...ich habe sie mit Füllwatte ausgestopft damit sie einen festen Halt bekommt und durch die Dicke wirkt sie am Kopf des Kindes, ganz "echt" königlich, prunkvoll, protzig - so, wie es einem KÖNIG, einer KÖNIGIN gebührt. An allen Zacken bzw. Spitzen mit " Diamanten" (Paillentenresten) versehen, bereit um sich unters (Schul-)Volk zu mischen & sich feiern zu lassen! ;-)


...die wohl bevorzugte Mädchenseite der Krone

..natürlich nicht zwingend, aber höchstwahrscheinlich, die bevorzugte Jungsseite

Ich hoffe die Stoffwahl war die Richtige, und umso mehr hoffe ich die Geburtstagskinder freuen sich darüber und FEIERN mit STOLZ und SPASS mit ihren (Schul-)freunden in das neue Lebensjahr hinein.

In diesem Sinne "HAPPY BIRTHDAY" at ALL !

 

Herzlichst,

eure Änschi


0 Kommentare

Ostern - DIY 2.0

Stofftaschen bedrucken


Meine Kinder lieben basteln...und da darf sich Mama immer ganz schön was einfallen lassen.

Speziell zu den Anlässen hin, werden meine beiden Mäuse immer ganz gierig nach basteln.

Diesmal hab ich mir überlegt, Stofftaschen mit Stempeln zu bedrucken. Nicht irgendwelche Stempeln, nein, sondern selbstgemacht (was auch sonst ;-) ) aus Kartoffeln.

Was ihr dazu braucht und wie das geht zeig ich euch jetzt....


Material

Was brauchst du dazu?

  • Textilfarben (ich habe meine online bestellt, da gibt es genug Auswahl)
  • 4-5 mittelgroße (eher frische und feste) Kartoffeln / Erdäpfel ;-)
  • kleine oder auf Wunsch auch große UNI-Stofftaschen (auch diese habe ich im www. gefunden)
  • Pinsel
  • Küchenrolle, Zeitungspapier


Schritt 1

Die Kartoffel wird halbiert.


Schritt 2

Jetzt skizzierst du dir mit einem Stift oder gleich, so wie ich, mit dem Messer dein gewünschtes Motiv in die Kartoffel.


Schritt 3

Schneide die Kartoffel 2-3 mm unterhalb ein, sodass sich dein Motiv vom Untergrund abhebt.


Schritt 4

So sollte das dann in etwa aussehen.



Sobald du dann deine Farben, Pinsel und Stoffsäcke vorbereitet hast, kann es mit dem Stempeln auch schon losgehen.

Am besten legst du in die Tasche ein, zwei Stück Küchenrolle oder Zeitungspapier hinein, damit der Druck nicht auf die andere Stofftaschenseite durchgeht.

In diesem Beispiel habe ich ein Osterei geschnitzt. Dieses wird nun mit den Textilfarben bemalt. Ein- oder mehrfärbig, das ist ganz dir überlassen.

Der bemalte Kartoffelstempel wird nun auf den Stoffsack aufgedruckt...

Ich färbe mein Osterei hier dreifärbig.

 

 

Damit die Farben deiner Motive immer schön strahlend bleiben, empfehle ich, die Stempelseite immer wieder mal mit Küchenrolle etwas zu säubern.


Ihr könnt nun alle möglichen Motive erstellen und eure Osterhasentasche, Frühlingstasche oder was auch immer, nach euren Wünschen, bedrucken.

Feinheiten, wie z.B. die Barthaare vom Osterhasten kannst du mit dem Pinsel fein ergänzen.



Lass deiner Fantasie freien Lauf - es lässt sich jede Menge aus den Kartoffeln formen.



Falls du auch einen Textilstift zu Hause hast, kannst du auch damit auf deiner Tasche was zeichnen, ergänzen oder personalisieren.

Meine Kinder hatten riesig Spaß dabei!

Ich hoffe euch gefällt mein kleines OsterDIY und falls ihr mir eure Ergebnisse zeigen möchtet - ich freue mich!

Liebe Grüße und verfrühte, frühlingshafte Ostergrüße!

Eure

Änschi

Die Jüngste hat ein wenig gestempelt und wie es so bei den Kleinen oft ist....der Rest wurde mit Hand und Pinsel gemacht - aber hauptsache ist - ES MACHT SPASS!

;-)


2 Kommentare

Ostern naht...DIY Idee 1.0

Makerist 2EUR Aktion von 23.-26.03.2017



Wie ihr vielleicht schon entdeckt habt, gibt es derzeit bei MAKERIST die tolle und begehrte 2EUR Aktion, wo ihr viele Ebooks zu diesem Spezialpreis kaufen könnt!

Unter anderem sind auch von mir ausgwählte Ebooks mit dabei!

 

Speziell, dem Anlass entsprechend - möchte ich euch die Fahrradtasche DRIVE & CARRY nochmals genauer zeigen.

Und zwar die SMALL Variante!

WARUM & WELCHER Anlass? OSTERN naht in immer größeren Schritten....

Diese tolle Fahrradtasche  ist optimal als Fahrradtasche für Roller, Dreirad oder Fahrrad geeignet!

Drive & Carry Small hat beinhaltet sogar ein Tutorial, wobei man die Fahrradtasche ganz einfach in einen Puppensitz umfunktionieren kann.

Anhand dem Feedback meiner Kunden, kann ich euch sagen, eignet sich die Fahrradtasche auch ganz besonders als Osternest und Geschenk zugleich!

Also wie ihr seht - individuell verwendbar und noch dazu ganz einfach selbst gemacht!

Wer also vor Ostern noch in Produktion gehen möchte, der sollte sich schnell das Ebook zum Sonderpreis sichern!

 

Zur Seite von Makerist bzw. zu dem Ebook gelangt ihr  HIER!

 

Viel Spaß damit!

Liebste Grüße,

eure Änschi

Klickt euch einfach durch die tolle Bildergallerie und lasst euch inpirieren!



0 Kommentare

DIY : Handyhülle


Ihr Lieben!

 

Bisher gab es auf meiner Seite, abgesehen von meinen Ebooks, noch nicht wirklich Freebooks von mir!

Zwar kleinere Tutorials, aber das wars auch schon! Hatte ich soweit auch nicht vor...ABER...erstens kommts oft anders, zweitens als man denkt! Und das ist gut so!

Und somit möchte ich euch ab sofort und immer wieder mal, ein Freebook á la "sweet-things" anbieten.

 

Den Anstoss dazu gab mir eine Nachricht, in welcher ich gefragt wurde, ob ich mit universal.at/blog zusammen an einer Anleitung für eine universelle Handyhülle tüfteln möchte.

Meine Anwort war ziemlich schnell klar! Warum nicht!

Und somit dachte ich mir, warum nicht gleich für die Zukunft planen und euch ab und an eine Anleitung for FREE zur Verfügung stellen!

Was so kommt, das wird sich zeigen aber den Anfang macht nun eine Handyhülle! Tatsache ist, ich hatte mir zuvor noch nie eine genäht. Kaum zu glauben, aber wahr! Der Gedanke war ab und an da, aber warum auch immer...ich hatte es nie gemacht.

 

Um was für eine Hülle handelt es sich?

Mein Gedanke war, dass ich selbst mein Handy und diverse andere Kleinigkeiten mit mir herumschleppe, welche ich gerne in einem Täschchen zusammen hätte.  Das Ergebnis ist nun ein eine universelle Hülle, die sich jeder - seinem Modell entsprechend - anpassen kann.

In dieser Hülle sollte das Handy, eventuelle Kopfhörer, Ladekabel und/oder "Notfall"-Geldscheine Platz haben.

Was sich alles noch darin verstauen lässt? Lass deiner Kreativität - deinen Ideen freien Lauf!

Mit dieser Anleitung ist der Grundbaustein für eine alltagtaugliche, schicke Handyhülle garantiert - was du sonst noch daraus machst, das ist dir selbst überlassen!

 

Und so sieht sie aus....



Bei dieser Hülle handelt es sich um eine Hülle, aber man könnte auch sagen, "Handytasche", denn im Grunde ist sie etwas mehr als nur eine Hülle.

Ein Fach für dein Smartphone, ein Fach für Ladekabel, Kopfhörer und/oder anderer Kleinigkeiten. Verschlossen wird die Hülle mit einem Gummiband.

Als Material eignet sich für den Hauptstoff ganz normale Webware.

Wer meine Ebooks #sweetBIGbag und #sweetMONEYbag kennt, der wird merken, die Handytasche hat den beliebten, optischen Hingucker mit der eckigen Blende.

Wer also Lust hat, kann sich aus dem Ebook Shopper & Geldbörse und dem Freebook Handyhülle,

ein tolles 3er-Set nähen!

 

Die Anleitung zur Handytasche, ist relativ gut bebildert und detailliert beschrieben.

Daher absolut Anfängertauglich und mit etwas Erfahrung auch recht schnell genäht.

 

  • Die Anleitung findet ihr HIER!

Dort findet ihr noch weitere tolle Ideen anderer Blogs zu kreativen Themen.


Variante 2: Hier habe ich für den Innestoff sowie die Innenfächer Kunstleder verwendet.

Diese Variante ist im Ebook nicht erwähnt. Solltet ihr dennoch für innen komplett Leder verwenden wollen, bitte UNBEDINGT dünnes Kunstleder verwenden. Kleine Herausforderung beim Wenden - hübsch siehts jedenfalls aus!


Ich hoffe ihr findet Gefallen an meiner Hülle.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen!

 

PS:Teilt mir gerne eure Meinung mit - ich bin immer offen für Feedback und weiter Ideen!

 

Herzlichst,

eure Angelika


0 Kommentare

Vom neuen Nähtisch und meiner DIY-Idee

Mein Nähplatz

Lange schon, habe ich euch versprochen, euch Bilder von meinem Nähzimmer zu zeigen.

Da unsere lieben Kinder das große Zimmer bekommen haben, musste ich in ein Kleineres weichen. Besser gesagt, in eine NähECKE! Das war jedoch schon im August! Aber es zwar zwischenzeitlich so viel los, daß ich kaum Zeit hatte, meinen Bereich hier fertig zu machen (wobei, fertig bin ich nach wie vor nicht) und euch Bilder zu zeigen.

Klein aber fein ist mein Reich und ich fühle mich immer wohler hier!

Da ich nicht gerade viel Raum über habe, um mich so richtig auszubreiten, mussten gute Lösungen her!

Hinter mir befindet sich noch mein Schrank für Stoffe & Zubehör - aber dazu ein anderes Mal (dieser gehört noch sortiert um es euch zeigen zu können *räusper* :-) )

 

 

 

⭐⭐⭐

Mein Rückzugsort

Mein Rückzugsort nach einem stressigen Tag!

 

Mein kleines ABER feines Reich

Klein aber fein und ich LIEBE es!

 

Ort für KREATIVES

Hier wird DAS was in meinem KOPF herumschwirrt umgesetzt!

⭐⭐⭐

Instagram ist mittlerweile aus meinem Alltag kaum mehr wegzudenken! Nicht nur, um euch meine Kaffeetassen oder mein Essen zu zeigen ;-), nein, sondern auch ein Tool für mich, um zu inspirieren und mich inspirieren zu lassen.Und so fand ich vor einiger Zeit ein Bild von einem Arbeitsplatz, mit einer - ich sag mal - "Pinnwand"!

Eine Pinnwand aus Draht, aus einem Gitter...leicht abgewandelt hab ich nun auch sowas! Und ich find sie total schick!

Hier hab ich Platz um auf Haken etwas aufzuhängen um meine Lieblingskarten /-bilder aufzuhängen, mein Zeichentablett - vor meinen Kindern ;-) - in Sicherheit zu bringen u.v.m. WAS genau hier noch entsteht - ich weiß es nicht. Ganz zufrieden bin ich mit der Gestaltung noch nicht...aber Gut Ding braucht Weile und das wird - ich bin überzeugt!


Folgendes Bild hatte ich euch damals auf Instagram gezeigt.

Auf der Suche nach so einem Gitter - ich wurde nur ganz schwer fündig. Aber nun bin ich froh, denn es ist echt speziell - von der Aufteilung her - und GENAU DAS gefällt mir!

Dieses Gitter fand ich dann im Baumarkt, in der Gartenabteilung.Kaum zu glauben, daß die Mitarbeiter dort mir sonst nichts anbieten konnten!

Aber gut - sollte vielleicht so sein!

Dieses Gitter ist nämlich ein ganz normals Blumengitter. Mein Lieblingsmensch hat mir dann einfach die "Beine" abgesägt und abgeschliffen und ZACK, meine "Pinnwand" war fertig!

Hihi das wird was... WAS, das zeige ich euch bald!!! #diy #homeoffice #meinreich

Ein von Angelika (@sweetthings.forlittlekings) gepostetes Foto am

 

Das wurde daraus!

Montiert - ganz einfach - mit normalen Nägeln. Hält bombenfest und es hängt noch lange nicht alles drauf!

*klick auf das Bild um es zu vergrößern!

 

Der Schreibtisch - aus Bambus vom Schweden - ist mein persönliches Highlight! Ich liebe ihn! Nicht nur robust genug für meine Arbeiten, sondern - auch wenn es vielleicht nicht so aussieht - GROSS genug! Ich hab locker mit meiner Overlock und meiner Nähmaschine Platz.

Na gut, es wäre gelogen wenn ich mich nicht über ein komplettes Nähzimmer und mehr Platz freuen würde. Aber es ist im Moment so wie es ist und ich kann mich damit gut arrangieren.

Das Wichtige ist, ich habe alles da was ich brauche.

 

Was mit nun noch fehlt, ist eine andere, eine bessere Beleuchtung! Noch habe ich nicht das Richtige gefunden! Ihr seht, mein Nähreich ist noch nicht perfekt und PART II wird folgen!

Meine "alten" Haken mussten auch wieder montiert werden. Ich liebe diese Aufhängung für meine Scheren, dem Rollschneider und für mein (fast schon) nostalgisches Nadelkissen.

Dieses Nadelkissen mit einem Hirsch (meine kleine Tochter betont immer: Das ist ein MONSTER :-D ), hab ich zu Beginn meiner nähintensiven Zeit vor fast 5 Jahren, von meiner Mama bekommen.

Natürlich könnte ich mir viele andere, schickere Nadelkissen nähen - aber ich kann nicht - ich häng an diesem :-D! Kennt ihr sowas? Manchmal kann und will ich mich einfach von diversen Dingen nicht trennen!


Ich hoffe ich konnte euch evtl. für euer eigenes Office einwenig inspirieren und ich würde mich ebenso freuen, wenn ihr evtl. noch Ideen hättet und mir sogar euer Nähzimmer zeigt! Ich lieeeebe es, in anderen Zimmern zu schmökern!

 

So, und nun werde ich noch meine Maschinchen anwerfen und mir eine Herbst-Milly von Fadenkäfer nähen!

Habt noch einen tollen Tag ihr Lieben!

Der Tag ist heute sogar um  1 Stunde länger - 1Stunde länger SONNTAG!

Bis bald!

Eure Änschi

1 Kommentare

DIY-Tutorial "Kuscheltieraufbewahrung"

Schnelles Tutorial für einen günstigen Aufbewahrungssack

Beim großen Schweden umherschlendernd, habe ich einen tollen Sack / eine Einkaufstasche entdeckt! Das Muster hat mir gleich total gut gefallen, bloß wofür?! Zum einkaufen alleine...hmmm nö, da gibt es noch etwas anderes!  So hatte ich auch schon die richtige Idee im Kopf - ich wusste aber noch nicht ob es so funktioniert wie gewollt....

Kaum zu Hause, fing ich auch schon an mit meinem kleinen Projekt.

Ich hab mir vorweg auch gleich noch den richtigen Stoff besorgt und dann ging es auch schon los!

Und was soll ich sagen, es hat funktioniert!

Meine Kinder waren sofort begeistert und haben all ihre Kuscheltiere in diesem neu gestalteten Sack verstaut. Dieser passt wunderbar in unser Kinderzimmer!

Aber natürlich lassen sich darin auch noch viele andere Dinge hübsch unterbringen - deinen Ideen sollten hier keine Grenzen gesetzt sein.

Und weil ich so begeister war, dachte ich mir ich fotografiere mit, und schreib euch ein kleines DIY-Tutorial zusammen!

Ich hoffe ihr habt viel Freude beim Nachmachen!

Über Bilder freue ich mich immer sehr!

Auf Facebook oder Instagram gerne mit dem hashtag #sweetthingsdiybag

 

Zum Tutorial geht es HIER lang!

 

Alles Liebe,

eure Änschi